Kurse in Eichenau

6

Streicherkammermusik mit dem Diogenes-Quartett

So 20.03. 10:00–16:30 Uhr Das Diogenes Quartett arbeitet an 2 Tagen (20. und 24.03.) mit Streicherensembles der KMS an Kammermusikwerken, die zuvor von den jeweiligen Ensemble-Lehrern einstudiert wurden.

Am Sonntagabend zeigt das Diogenes-Quartett in einem »Werkstatt-Konzert«, wie sie ein Werk erarbeiten und durch Diskutieren und Ausprobieren zu einer gemeinsamen Interpretation finden. Außerdem werden Kostproben aus dem Repertoire des Quartetts zu hören sein.

Am Donnerstagabend werden die Kurs-Ensembles eine Auswahl ihrer Werke in einem »Teilnehmerkonzert« vortragen und geben einen Einblick in die Möglichkeiten der Streicherkammermusik, die sich auch jungen Spielern schon bieten.

Angesprochen sind: Streicherensembles, die sich bereits einige Zeit vor der Projektwoche zusammenfinden und mit einem KMS-Lehrer ein oder mehrere Werke für diesen Kurs einstudieren.
Teilnehmer 8–20 Jahre, Fortgeschrittene, max. 12 Ensembles
Leitung Simone Burger-Michielsen, Peter Michielsen
Ort Schule Süd, siehe Aushang
Mitbringen Instrument, Notenständer, Noten (vorbereitet)

7

Hits für Gitarre mit Playback

Mo 21.03. 14:00–15:15 Uhr Auch Gitarrenschüler, die erst im 1.–3. Unterrichtsjahr sind, können schon Hits spielen. Mit dem passenden Playback von CD klingt jede Melodie nach »mehr«.
Teilnehmer ab 8 Jahren, Anfänger (1.–3. Unterrichtsjahr)
Leitung Oliver Strömsdörfer
Ort Schule Süd, Musikschulraum II
Mitbringen Gitarre, Fußstuhl, Notenständer

8

Kinofilm »Das Konzert«

Mo 21.03. 14:00–16:30 Uhr Kurze Einführung zum Leben und Werk Tschaikowskys – anschließend schauen wir uns auf Großleinwand den Kinohit »Das Konzert« an.
Teilnehmer ab 10 Jahre
Leitung Dieter Kanzleiter
Ort Schule Süd, Raum 108

9

Eichhörnchenorchester – erste Orchesterversuche

Mo 21.03. 14:30–15:30 Uhr Für alle StreicherschülerInnen, die sich im 1. bis 3. Unterrichtsjahr befinden und gerne das Orchesterspiel kennen lernen wollen. Über ihre Lehrer bekommen die angemeldeten Schüler rechtzeitig ihre Einzelstimmen, die im Unterricht vorbereitet werden. Nach zwei Proben am Montag und am Freitag (Kurs 39) werden wir im anschließenden Streicherkonzert am Freitag, 25.03. um 16 Uhr die erarbeiteten Stücke aufführen.
Teilnehmer ab 4 Jahren, Anfänger (1.–3. Unterrichtsjahr)
Leitung Simone Burger-Michielsen, Corinna Schröder, Peter Michielsen
Ort Kath. Pfarrzentrum, siehe Aushang
Mitbringen Instrument, Notenständer, Noten (vorbereitet)

10

Musiklehre für Anfänger

Mo 21.03. 14:30–15:30 Uhr Wir üben Noten lesen im Violin- und Bassnotenschlüssel, Skalenbildung, Intervalle und Dur-Dreiklänge.
Teilnehmer 6–11 Jahre, Anfänger
Leitung Angelika Lutz-Fischer
Ort Schule Süd, Musikschulraum I
Mitbringen Notenpapier und Schreibmaterial

11

Cellisten der Musikhochschule zu Gast in der KMS – Workshop

Mo 21.03. 15:00–18:00 Uhr 15–18 Uhr gemeinsame Arbeit mit Prof. Ginzel, Studenten der Musikhochschule und Cello-Schülern der KMS. 19 Uhr gemeinsames Konzert. Aktive Teilnahme nur nach Absprache mit Herrn Bohn. Alle Zuhörer sind willkommen.
Teilnehmer 8–14 Jahre, für Schüler von Stefan Bohn
Leitung Stefan Bohn
Ort Kath. Pfarrzentrum, Kardinal-Döpfner-Saal
Mitbringen Instrument und Notenständer

12

Schnupperkurs Cembalo

Mo 21.03. 15:00–19:00 Uhr Der Kurs bietet Gelegenheit, im Rahmen einer Einzelstunde dieses Tasteninstrument für sich zu entdecken. Das Cembalo existiert bereits seit 600 Jahren (doppelt so lange wie das Piano!), hatte seinen Höhepunkt im Barock und ist seit seiner Wiederentdeckung im 20. Jhdt. als Solo- und Orchesterinstrument aus dem Konzertleben nicht mehr wegzudenken. Da sich die Klangerzeugung und das Anschlagsgefühl von Klavier und Cembalo sehr unterscheiden, ist es reizvoll und spannend, einfach einmal Stücke auf diesem Instrument auszuprobieren. Die spielbare Literatur reicht bis etwa Haydn und Mozart. Im Kurs steht ein sehr schönes und wohlklingendes Instrument nach historischer Bauweise zur Verfügung. Nach Eingang aller Anmeldungen wird ein Stundenplan erstellt.
Teilnehmer Fortgeschrittene
Leitung Gerhard Abe-Graf
Ort Kath. Pfarrzentrum, siehe Aushang vor Ort
Mitbringen vorbereitete Literatur

13

Geschichten über das Klavier und seine Verwandten

Mo 21.03. 15:30–16:20 Uhr Ein unterhaltsamer Streifzug durch den Klavierbau und seine Geschichte.
Teilnehmer 5–99 Jahre
Leitung Angelika Lutz-Fischer
Ort Schule Süd, Musikschulraum I

14

Projektorchester

Mo 21.03. 16:30–19:00 Uhr Das »Projektorchester« bestreitet mehrere Probenphasen im Jahr mit anschließenden Konzerten. In der Projektwoche erarbeiten wir klassische und neue Musik. Neue Violinen, Violas, Celli oder Kontrabässe sind herzlich willkommen!
Teilnehmer 7–99 Jahre, Fortgeschrittene
Leitung Markus Muench, Beatrix Baier, Thomas Waldherr
Ort Schule Süd, Musiksaal
Mitbringen Notenständer und Instrument

15

Musiktheorie für die Mittelstufe

Mo 21.03. 16:30–17:20 Uhr Wir üben Skalen, Quintenzirkel, Tonartenbestimmung, Intervalle und Dreiklänge.
Teilnehmer ab ca. 10 Jahren, Fortgeschrittene
Leitung Angelika Lutz-Fischer
Ort Schule Süd, Musikschulraum I
Mitbringen Notenpapier und Schreibmaterial

16

Harmonielehre für Fortgeschrittene

Mo 21.03. 17:30–18:30 Uhr Wir üben 4-stimmige Kadenzen und Sätze mit Dreiklängen und ihren Umkehrungen.
Teilnehmer ab 13 Jahren, Fortgeschrittene
Leitung Angelika Lutz-Fischer
Ort Schule Süd, Musikschulraum I
Mitbringen Notenpapier und Schreibmaterial

17

Tonstudio Workshop

Di 22.03. 14:00–17:00 Uhr Führung und praktischer Workshop in den renommierten Dorian Gray Studios Eichenau. Je nach Größe der Gruppe können kleinere Arbeitsgruppen gebildet werden. Unter Anleitung der Tontechniker versuchen wir auch kleine praktische Projekte zu realisieren.
Teilnehmer ab 14 Jahren
Leitung Dieter Kanzleiter, Gerd Glatthaar
Ort Dorian Gray Studios
Kosten 15–20 Euro (Studiopauschale je nach Dauer)

18

Jazz-Improvisation für Streicher & Gitarristen

Di 22.03. 14:30–15:30 Uhr Kurze Einführung in die Welt der Jazzgeige im Stile von Stephane Grappelli, hörbar gemacht durch Live-Musik vom Gypsy-Trio »Grappellissimo« mit Violine, Gitarre und Bass.
Teilnehmer ab 14 Jahren
Leitung Frank Wunderer
Ort Kath. Pfarrzentrum, großer Saal
Mitbringen Instrument

19

Gitarren-Ensemble

Di 22.03. 15:00–17:00 Uhr Der Kurs ist für kleine Gitarristen gedacht, die Erfahrung im Ensemble-Spiel sammeln wollen. Voraussetzung ist das Wechselschlagspiel in der 1. Lage, die Stücke sollen im Unterricht mit dem Lehrer vorbereitet werden. Ein Schwerpunkt des Nachmittags wird in der rhythmischen Durchleuchtung der Stücke liegen (Arbeit mit »Körperinstrumenten« und einfachen Perkussionsinstrumenten).
Teilnehmer 7–12 Jahre, Anfänger (ab 2. Unterrichtsjahr)
Leitung Robert Friedl
Ort Schule Süd, Musikschulraum II
Mitbringen Gitarre, Bleistift, Fußbank, Notenständer, vorbereitete Noten

20

Schöne Melodien und Playalongs für Gitarristen der Grundstufe

Di 22.03. 16:00–17:00 Uhr Wir erarbeiten einfache, aber attraktive zeitgemäße Stücke und spielen sie dann zu modernen Playbacks von der CD. Voraussetzung ist mindestens 1 Jahr Gitarrenunterricht und sicheres Erfassen der Töne in der 1. Lage.
Teilnehmer ab dem 2. Unterrichtsjahr
Leitung Gabriele Jahnke
Ort Schule Süd, Raum 101
Mitbringen Gitarre, Notenständer, Fußbank, Getränke

21

Jazz-Improvisation für Streicher & Gitarristen

Di 22.03. 16:00–18:00 Uhr Vertiefende Einführung in die Improvisationstechnik des Jazz auf Streichinstrumenten mit sofortiger Anwendung. Bogentechniken, Rhythmus, Patterns, binale und tonäre Phrasierung, Solo-Aufbau, Harmonie-Verbindungen, Erarbeiten von einfachen Jazz-Standards, Analyse und Improvisationsanleitung. 2-tägiger Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene mit den 4 Dozenten Mic Oechsner (Violine), Caida Oechsner (Gitarre), Alex Haas (Kontrabass) und Frank Wundere (Violine).

Kurseinteilung in Anfänger und Fortgeschrittene sowie genauer Dozenten- und Stundenplan nach Anmeldung!
Teilnehmer ab 14 Jahren
Leitung Frank Wunderer
Ort Kath. Pfarrzentrum, siehe Aushang
Mitbringen Instrument

22

Kreative Flaschenmusik

Di 22.03. 16:30–18:00 Uhr Fachgruppenübergreifendes Projekt: Klangvolle Experimente auf der Flasche münden in die »Serenata delle bottiglie«.
Teilnehmer 13–99 Jahre
Leitung Christine Müller, Daniela Hennecke
Ort Schule Süd, Raum 108
Mitbringen 3 leere Plastikflaschen mit Schraubverschluss

23

Musik verbindet – ein Vortrag über Kinder, Musik und Bindung

Di 22.03. 19:30–22:30 Uhr Dieses Angebot ist für alle Eltern von Schülern. Behandelt wird die Zeit vor der Geburt bis zu drei Jahren. Da in diesem Alter die Grundlagen für die weitere Entwicklung gelegt werden, ist das Angebot auch für Eltern größerer Kinder bzw. größere Schüler interessant. Es geht um die Entwicklung der Bindung zwischen Eltern und Kind, um die Entwicklung der Musikalität, um frühmusikalische Angebote. Dieser Vortrag basiert auf der Annahme, dass Musik, gezielt eingesetzt, die Bindung zwischen Eltern und Kind unterstützen kann. Anschließend ist Gelegenheit zur Diskussion.
Teilnehmer Eltern von Musikschülern
Leitung Sonja Kennerknecht
Ort Schule Süd, Raum 101

24

Spielen – Hören – Hörspiel

Mi 23.03. 14:00–15:00 Uhr Wir gestalten Geschichten mit Instrumenten, Geräuschen und Musik.
Teilnehmer 5–9 Jahre
Leitung Dieter Kanzleiter
Ort Schule Süd, Raum 108

25

Alte Musik – kein alter Hut! Barockgeige, Viola da Gamba und Cembalo zum Anfassen

Mi 23.03. 14:30–17:00 Uhr Wie könnte die Musik von Händel, Bach, Telemann, Corelli oder auch Mozart tatsächlich geklungen haben? Welche Geigen, welche Bögen, welche Saiten, Stimmungen oder Begleitinstrumente hatte man zur Verfügung? Solche und noch mehr Fragen untersucht das Barockensemble spirit of musicke mit euch: Für die Pianisten wird Veronika Brass (Musikhochschule München) mit ihrem Cembalo, Gabi Ruhland (Salzburg) auf einer Vorform des Cellos, der Viola da Gamba zur Verfügung stehen und den GeigerInnen zeigt Eva-Maria Röll (KMS) Möglichkeiten der damaligen Spielweise. Originalinstrumente von vor mehr als 300 Jahren oder deren Nachbauten werden durch einen Geigenbauer zum Ausprobieren bereitgestellt und geben euch schon durch die Klangerzeugung auf Darmsaiten Hinweise, wie man damals die Musik zum Sprechen brachte. Ihr könnt Verzierungen lernen und über lange vergessene Melodien improvisieren. Oder – wer sich traut, probiert, wie man auf einer »verstimbten« Geige spielen kann!

In einem einstündigen Einführungskonzert am 23.03. um 19 Uhr in der evangelischen Friedenskirche in Eichenau wird das Ensemble mit der Blockflötistin Maria Loos u.a. Werke von G. F. Händel, G. Ph. Telemann und I. F. Biber musizieren.

An vielen Hochschulen wird heutzutage die Aufführungspraxis alter Musik gelehrt und die lebendige Konzertszene zeigt, wie sinnvoll, ja notwendig diese Ausbildung ist, um Musik aus Barock und Klassik mit adäquatem Instrumentarium und Spielweise interpretieren zu können. Bringt also eure »barocken Hausaufgaben« oder Stücke, die ihr bereits studiert habt und auf ein Barockinstrument übertragen wollt – und (!) euer eigenes Instrument, denn auch dort kann man sich der damaligen Spielweise annähern.
Teilnehmer 10–99 Jahre, Fortgeschrittene
Leitung Eva-Maria Röll
Ort Kath. Pfarrzentrum, Aushang vor Ort
Mitbringen eigenes Instrument, Noten (Musik aus dem 17./18. Jahrhundert)

26

Jazz-Improvisation für Streicher & Gitarristen

Mi 23.03. 14:30–18:00 Uhr Vertiefende Einführung in die Improvisationstechnik des Jazz auf Streichinstrumenten mit sofortiger Anwendung. Bogentechniken, Rhythmus, Patterns, binale und tonäre Phrasierung, Solo-Aufbau, Harmonie-Verbindungen, Erarbeiten von einfachen Jazz-Standards, Analyse und Improvisationsanleitung. 2-tägiger Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene mit den 4 Dozenten Mic Oechsner (Violine), Caida Oechsner (Gitarre), Alex Haas (Kontrabass) und Frank Wundere (Violine).

Kurseinteilung in Anfänger und Fortgeschrittene sowie genauer Dozenten- und Stundenplan nach Anmeldung!
Teilnehmer ab 14 Jahren
Leitung Frank Wunderer
Ort Kath. Pfarrzentrum, siehe Aushang
Mitbringen Instrument

27

Rhythm Coach für alle

Mi 23.03. 15:00–16:00 Uhr Rhythmisch fit werden durch aktives Zuhören und Fühlen eines gemeinsamen Pulses. Der Kurs vermittelt rhythmische Grundlagen (Notenwerte, Pausen etc.) und setzt diese mit Hilfe von Body- und Vokal-Perkussion, unterstützt durch eine CD, um.
Teilnehmer ab 7 Jahren
Leitung Brigitte Schmitt, Gertraud Schmidt
Ort Schule Süd, Musikraum 101

28

Taste & more

Mi 23.03. 15:30–17:00 Uhr Wir wollen gemeinsam eine Band bilden und viele Stücke ausprobieren mit möglichst vielen verschiedenen Instrumenten.
Teilnehmer 7–12 Jahre, Anfänger
Leitung Dieter Kanzleiter
Ort Schule Süd, Raum 108
Mitbringen eigene Instrumente (möglichst viele verschiedene)

29

Impro und coole Stücke für Blockflöten

Mi 23.03. 16:00–17:00 Uhr Improvisation mit einem vorgegebenen Tonvorrat zu akkordischen Mustern. Gemeinsames Musizieren cooler Stücke von Daniel Hellbach.
Teilnehmer 8–14 Jahre, Fortgeschrittene ab 2.–3. Unterrichtsjahr
Leitung Brigitte Schmitt, Gertraud Schmidt
Ort Schule Süd, Musikraum 101
Mitbringen Blockflöte und Notenständer

30

Pop, Pop hüpft das Popcorn – Musizieren mit Boomwhackern

Mi 23.03. 16:30–17:45 Uhr Boomwhacker sind bunte, unterschiedlich lange Kunststoffröhren, mit denen man die verschiedensten Töne, Klänge und Geräusche produzieren kann. Wir werden gemeinsam singen und mit Boomwhackern musizieren. Dabei steht das Thema Popcorn im Vordergrund, zuerst musikalisch und am Ende der Stunde sogar kulinarisch: Nach dem Musizieren lassen wir echtes Popcorn in der Pfanne hüpfen und verspeisen es!
Teilnehmer 4–7 Jahre
Leitung Antje Strömsdörfer, Susanne Rackles
Ort Friesenhalle, kleiner Saal
Mitbringen dicke (ABS-)Socken oder Gymnastikschuhe

31

Streicherkammermusik

Do 24.03. 13:00–18:00 Uhr Das Diogenes Quartett arbeitet an 2 Tagen (20. und 24.03.) mit Streicherensembles der KMS an Kammermusikwerken, die zuvor von den jeweiligen Ensemble-Lehrern einstudiert wurden.

Am Sonntagabend zeigt das Diogenes-Quartett in einem »Werkstatt-Konzert«, wie sie ein Werk erarbeiten und durch Diskutieren und Ausprobieren zu einer gemeinsamen Interpretation finden. Außerdem werden Kostproben aus dem Repertoire des Quartetts zu hören sein.

Am Donnerstagabend werden die Kurs-Ensembles eine Auswahl ihrer Werke in einem »Teilnehmerkonzert« vortragen und geben einen Einblick in die Möglichkeiten der Streicherkammermusik, die sich auch jungen Spielern schon bieten.

Angesprochen sind: Streicherensembles, die sich bereits einige Zeit vor der Projektwoche zusammenfinden und mit einem KMS-Lehrer ein oder mehrere Werke für diesen Kurs einstudieren.
Teilnehmer 8–20 Jahre, Fortgeschrittene, max. 12 Ensembles
Leitung Simone Burger-Michielsen, Peter Michielsen
Ort Kath. Pfarrzentrum, siehe Aushang
Mitbringen Instrument, Notenständer, Noten (vorbereitete Ensemblestücke)

32

Alte Musik – kein alter Hut! Barockgeige, Viola da Gamba und Cembalo zum Anfassen

Do 24.03. 14:30–18:00 Uhr Wie könnte die Musik von Händel, Bach, Telemann, Corelli oder auch Mozart tatsächlich geklungen haben? Welche Geigen, welche Bögen, welche Saiten, Stimmungen oder Begleitinstrumente hatte man zur Verfügung? Solche und noch mehr Fragen untersucht das Barockensemble spirit of musicke mit euch: Für die Pianisten wird Veronika Brass (Musikhochschule München) mit ihrem Cembalo, Gabi Ruhland (Salzburg) auf einer Vorform des Cellos, der Viola da Gamba zur Verfügung stehen und den GeigerInnen zeigt Eva-Maria Röll (KMS) Möglichkeiten der damaligen Spielweise. Originalinstrumente von vor mehr als 300 Jahren oder deren Nachbauten werden durch einen Geigenbauer zum Ausprobieren bereitgestellt und geben euch schon durch die Klangerzeugung auf Darmsaiten Hinweise, wie man damals die Musik zum Sprechen brachte. Ihr könnt Verzierungen lernen und über lange vergessene Melodien improvisieren. Oder – wer sich traut, probiert, wie man auf einer »verstimbten« Geige spielen kann!

In einem einstündigen Einführungskonzert am 23.03. um 19 Uhr in der evangelischen Friedenskirche in Eichenau wird das Ensemble mit der Blockflötistin Maria Loos u.a. Werke von G. F. Händel, G. Ph. Telemann und I. F. Biber musizieren.

An vielen Hochschulen wird heutzutage die Aufführungspraxis alter Musik gelehrt und die lebendige Konzertszene zeigt, wie sinnvoll, ja notwendig diese Ausbildung ist, um Musik aus Barock und Klassik mit adäquatem Instrumentarium und Spielweise interpretieren zu können. Bringt also eure »barocken Hausaufgaben« oder Stücke, die ihr bereits studiert habt und auf ein Barockinstrument übertragen wollt – und (!) euer eigenes Instrument, denn auch dort kann man sich der damaligen Spielweise annähern.
Teilnehmer 10–99 Jahre, Fortgeschrittene
Leitung Eva-Maria Röll
Ort Kath. Pfarrzentrum, Aushang vor Ort
Mitbringen eigenes Instrument, Noten (Musik aus dem 17./18. Jahrhundert)

33

Schnupperkurs Dirigieren für Kinder

Do 24.03. 16:00–19:00 Uhr Kinder, die auf ihrem Instrument schon einigermaßen versiert sind und schon einige musikalische Vorstellungen haben, können hier ausprobieren und erleben, wie man diese durch ausdrucksvolle Gesten anderen vermitteln kann. Wir üben die wichtigsten Schlagbilder und Möglichkeiten der musikalischen Gestaltung. Vorkenntnisse im Dirigieren werden nicht erwartet. Einfache Melodien sollten problemlos vom Blatt gespielt werden können. Jeder sollte sein Instrument mitbringen, denn wir dirigieren uns gegenseitig. Alle Instrumente sind willkommen.
Teilnehmer 8–13 Jahre, Fortgeschrittene
Leitung Oliver Kälberer
Ort Schule Süd, Musikschulraum II
Mitbringen Instrument (Klavier ist vorhanden)

34

Kreative Flaschenmusik

Do 24.03. 16:00–17:00 Uhr Fachgruppenübergreifendes Projekt: Klangvolle Experimente auf der Flasche münden in die »Serenata delle bottiglie«.
Teilnehmer 5–12 Jahre
Leitung Christine Müller, Daniela Hennecke
Ort Schule Süd, Raum 108
Mitbringen 3 leere Plastikflaschen mit Schraubverschluss

35

Projektorchester

Do 24.03. 16:30–19:00 Uhr Das »Projektorchester« bestreitet mehrere Probenphasen im Jahr mit anschließenden Konzerten. In der Projektwoche erarbeiten wir klassische und neue Musik. Neue Violinen, Violas, Celli oder Kontrabässe sind herzlich willkommen!
Teilnehmer 7–99 Jahre, Fortgeschrittene
Leitung Thomas Waldherr, Beatrix Baier, Markus Muench
Ort Schule Süd, Musiksaal
Mitbringen Notenständer und Instrument

36

Kreative Flaschenmusik

Do 24.03. 17:00–18:00 Uhr Fachgruppenübergreifendes Projekt: Klangvolle Experimente auf der Flasche münden in die »Serenata delle bottiglie«.
Teilnehmer 13–99 Jahre
Leitung Christine Müller, Daniela Hennecke
Ort Schule Süd, Raum 108
Mitbringen 3 leere Plastikflaschen mit Schraubverschluss

37

Serenata delle bottiglie

Do 24.03. 18:15–18:45 Uhr Fachgruppenübergreifendes Projekt: Klangvolle Experimente auf der Flasche münden in die »Serenata delle bottiglie«.
Leitung Christine Müller, Daniela Hennecke
Ort Schule Süd, Raum 108
Mitbringen 3 leere Plastikflaschen mit Schraubverschluss

38

Öffentliche Probe des Ensemble Roggenstein

Do 24.03. 20:00–22:00 Uhr Das Ensemble Roggenstein bereitet sich auf ein Konzert in der Schweiz vor. Auf dem Programm stehen drei Bagatellen aus Opus 126 von Ludwig van Beethoven und das Brandenburgische Konzert Nr. 3 von J. S. Bach. Bei dieser Generalprobe können sich interessierte Zuhörer einen Einblick in die Probenarbeit verschaffen. Gegen 21:30 Uhr werden die geprobten Werke abschließend in einem kleinen Konzert dargeboten.
Leitung Oliver Kälberer
Ort Schule Süd, Raum 101

39

Eichhörnchenorchester

Fr 25.03. 14:30–15:30 Uhr Für alle StreicherschülerInnen, die sich im 1. bis 3. Unterrichtsjahr befinden und gerne das Orchesterspiel kennen lernen wollen. Über ihre Lehrer bekommen die angemeldeten Schüler rechtzeitig ihre Einzelstimmen, die im Unterricht vorbereitet werden. Nach zwei Proben am Montag (Kurs 9) und am Freitag werden wir im anschließenden Streicherkonzert am Freitag, 25.03. um 16 Uhr die erarbeiteten Stücke aufführen.
Teilnehmer ab 4 Jahren, Anfänger (1.–3. Unterrichtsjahr)
Leitung Simone Burger-Michielsen, Corinna Schröder, Peter Michielsen
Ort Kath. Pfarrzentrum, siehe Aushang
Mitbringen Instrument, Notenständer, Noten (vorbereitet)
 

Adressen

Dorian Gray Studios, Brucker Straße 10
Evangelische Friedenskirche, Hauptstraße 33
Friesenhalle, Hauptstraße 60
Kath. Pfarrzentrum, Kirchenstraße 2
Schule Süd, Parkstraße 41