Tasteninstrumente an der Kreismusikschule FFB







 Klavier



Sein Name kommt aus dem Lateinischen: „clavis“ heißt dort „Taste“. Eigentlich sind alle Tasteninstrumente - also auch das Akkordeon, die Orgel und das Cembalo - Klaviere. Man kann auf diesen Instrumenten so viele Töne gleichzeitig spielen, wie man mit den Fingern erreichen kann. Außerdem können 2 oder sogar auch 3 Spieler gleichzeitig an einem Klavier spielen.

Das erste Klavier wurde übrigens 1700 in Florenz gebaut. Der Mann, der dieses tolle Instrument erfunden hat, hieß Bartolomeo Christofori. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die heutige Gestalt und der Stellenwert des Klaviers hat sich bis in die heutige Zeit erhalten. Auch das moderne Keyboard hat keine Chance gegen das fesselnde Tonbild eines Klaviers bzw. eines Flügels.

Eine saubere Anschlag-Technik ist Voraussetzung für den Erfolg in allen Stilrichtungen der Musik - egal ob Klassik, Rock, Pop oder Jazz. Und diese erlernt man nur auf einem richtigen Klavier. Alle großen Komponisten von früher und heute waren und sind phantastisch gute Klavierspieler. Und viele von ihnen haben bereits ganz klein angefangen.



Unsere Lehrkräfte für Klavier an der Kreismusikschule:


Martin Bischof


Ivo Csampai


Miriam Girtner-Lyon


Cornelia Glassl


Wolfgang Höll


Dieter Kanzleiter


Reinhard Kreuzinger


Irmtrud Ladenburger


Lutz Landwehr v. Pragenau


Cornelia Nonn-Jordache


Cornelia Oehl


Heidi Ott


Constanze Schlager-Lindner


Martina Städter


Charlotte Urban


Inge Westermann


Elisabeth Zahner


Gabriele Zerner






 Keyboard



Unter dem Begriff Keyboard versteckt sich eine große Instrumentenfamilie, deren Angehörige eines gemeinsam haben: Tasten. Dazu zählen E-Pianos, Synthesizer, Sampler, Workstations, Heimorgeln, also eigentlich alle elektronischen Tasteninstrumente.

In den meisten Bands ist ein Keyboarder an Bord und hat vielfältige Aufgaben. Er sorgt mit flächigen Sounds für eine gewisse Grundstimmung, erzeugt orchesterartige Klänge, ist mit „klassischen“ Klaviersounds Teil der Rhythmusgruppe und natürlich auch solistisch tätig. Selbst Bands, die eigentlich keinen Keyboarder in der Besetzung haben, z.B. die Beatles, kommen bei vielen Studioproduktionen nicht ohne dieses Instrument aus. Hört euch mal Musikbeispiele von großartigen Keyboardern wie Rick Wakeman, Keith Emerson, Steve Porcaro oder George Duke an.

Auch als Alleinunterhalter ist das Keyboard unentbehrlich, so steuert man mit der linken Hand einen Rhythmus- und Akkordautomaten und spielt gleichzeitig mit der rechten Hand Melodien.

Wer schon Klavier spielen kann, tut sich auch sicher am Keyboard leicht und umgekehrt. Natürlich kannst du auch als kompletter Anfänger Keyboard lernen.



Unsere Lehrkräfte für Keyboard an der Kreismusikschule:


Martin Bischof


Wolfgang Höll


Dieter Kanzleiter


Reinhard Kreuzinger


Heidi Ott






 Akkordeon



Das Akkordeon zählt zu den Balg- bzw. Tasteninstrumenten. Balginstrument deshalb, weil die Druck- oder Saugluft des Blasebalgs die Stimmzungen zum Schwingen bringt.

Die Tonbestimmung erfolgt über eine Tastatur (Knopf- oder Pianotasten). Der Name erklärt sich aus einer Besonderheit: Über ein ausgeklügeltes mechanisches System ist es möglich, auf dem linken Manual durch einen Tastendruck ganze Akkorde zum Klingen zu bringen. Das Akkordeon ist nun fast 200 Jahre alt und hat sich auf seinem Lebensweg natürlich technisch und musikalisch immer weiter entwickelt, um auf den heutigen Stand zu kommen. Das Fach Akkordeon kann man heute fast an jeder Hochschule studieren. Dazu hat auch die eigene Literatur einen guten Beitrag geleistet. Die verbreitetsten Instrumente der Harmonikafamilie sind: Piano-Akkordeon,Knopfgriff-Akkordeon, Melodiebass-Akkordeon, Bandoneon, Handharmonika, Mundharmonika, Melodica.

Hinweise zum Unterricht: Das Akkordeon gibt es in den unterschiedlichsten Größen (Tonumfang, Anzahl der Bässe und Register). Somit können Kinder auf Instrumenten beginnen, die ihrer Körpergröße angemessen sind. Der Einstieg zum Akkordeonspiel erfolgt meist ab dem 7. Lebensjahr.

Voraussetzungen sind bei allen Anfängern: der Wunsch zu diesem Instrument, Freude an Bewegung und an den besonderen Klangfarben des Akkordeons sowie ein täglicher Zeitraum zum Beschäftigen mit dem Instrument.



Unsere Lehrkräfte für Akkordeon an der Kreismusikschule:


Günter Glauber


Kai Wangler






Anmeldeformular

Eine An-, Um- oder Zusatzanmeldung ist ganz einfach mit unserem Online-Formular

Entgeltordnung

Soviel kostet der Unterricht an unserer Musikschule

AGB

Das müssen Sie wissen, bevor Sie sich verbindlich bei uns anmelden

Kontakt

Rufen Sie uns an... oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Newsletter

Tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um monatlich über unsere Veranstaltungen und Aktuelles informiert zu werden!


Kreismusikschule FFB

Münchner Str. 5
82256 Fürstenfeldbruck
Tel.: 08141 / 610 4-0
Mail: info(*at*)kms-ffb.de
Fax: 08141 / 610 4-29
Geschäftszeiten:
Mo - Fr 9:00 - 12:00 Uhr



© 2019 Kreismusikschule Fürstenfeldbruck | Impressum | Datenschutzerklärung |